Lohnt sich Blog schreiben noch? – So gehts! Plus 7 geheime Blog-Tipps, die dir keiner sagt


Warum Bloggen dein Onlinebusiness erblühen lässt:

Lohnt sich Blog schreiben noch?
 
Natürlich. Gut recherchierte Blogs lohnen sich immer, sie sind dein “Evergreen Content”, auf den du nicht verzichten solltest. Sie sind das TikTok Video, welches nach Monaten erst viral geht. Nämlich dann, wenn immer mehr Besucher den Beitrag gelesen und auf der Seite verweilt haben. 
 

Die perfekte Blog-Struktur:

In diesem Blog und Video erzähle ich dir, wie du Reichweite für deinen Blog-Beitrag bekommst und warum ein Blog mit einer guten Blog-Struktur dein Onlinebusiness zum Erblühen bringt.

Außerdem habe ich dir ein Pdf verlinkt mit den 7 geheimen Blog-Tipps, die dir keiner sagt, weil sie so gut funktionieren!
 
Schau dir unbedingt das Video an, für noch mehr Klarheit. Deine Kunden gewinnst du nicht mit Produkt wedeln, sondern mit verlässlichem Content = Inhalt und das erst Monate oder Jahre später. Ich habe Newsletter-Leser die seit Jahren die Blogs anschauen und seit Jahren meine Kunden sind. Mehr hier!
 
 

Die 3 Vorraussetzungen für gutes Bloggen sind: 

1. Mehrwert für den Leser
2. Verweildauer auf deiner Seite
3. Recherche der Keywords, Aufgliederung der Überschriften mit H1, H2, H3 Kennzeichnung 


Doch wie schreibt man einen guten Blog? 

Content ist King, auch beim Blog. Teile dein Wissen und informiere, wie das geht. Baue deine besten Erfahrungen mit z.B. dem veganen Rhabarbertörtchen Rezept ein, erkläre welche Zutaten es braucht und wo man die findet, verlinke auf weitere Blogs von dir zu weiteren Rezepten. Frag nach, ob das Rezept gut gelungen ist und bitte um Kommentare. 
Was hast du also gegeben? Mehrwert. Zwischen 300 und 1000 Wörter in alles ok. Besser kurz und gut, als langweilig, sodass Leser wieder abspringen.
Du kannst ja auch einen Vlog machen, wie ich. Video-Content! 
 
 

Das macht Blogartikel noch interessanter. So verlängerst du die Verweilzeit deiner Blog-Leser (Time On Page):

Durch ein Video, Audio oder Bebilderung kannst du die Verweildauer deiner Leser auf deiner Webseite verlängern, die sogenannte “Time On Page“. Du kannst weitere Blogartikel verlinken, wie oben erwähnt. Erstelle eine Liste, mit deinen besten Tipps.
Du kannst auch PDFe, Bilder oder Videos von weitere Quellen verlinken, natürlich mit Quellenangabe. Du musst ja nicht alles selbst recherchieren. 
 
 
 

Blogs als SEO-Content für mehr Traffic nutzen:

 So recherchierst du die Keywords für deinen Blog mit dem Keyword Planer von Google: 
Gehe auf den Keyword Planer von Google und recherchiere Wörter zu deiner Nische. 
So findest du auch Inhalte für deine Blogartikel, die relevant sind. 
 
Hier findest du eine Anleitung dafür: https://t3n.de/news/google-keyword-planer-anleitung-477330/
 
 
 

Blog-Headlines mit H3, H2, H1 Tags versehen, so geht das:

In deiner Headline sollten relevante Suchwörter sein, sodass der Leser deine Keywords finden kann, das ist die sogenante H1, die wichtigste aller Headlines.
Darunter findest sich das zweitwichtigeste, deine H2.
 
Du kannst nun mit fortlaufenden Text weitere H3-Headlines einbauen. Dabei gilt immer das Wichtigste kommt zu erst, dann neue Zwischenheadlines für die Aufgliederung.
Am Ende kannst du den Beitrag nochmal zusammenfassen.
 
Die Markierung in HTML geht folgendermaßen, oder WordPress bietet dir dafür bereits Formate im Editor an:
 
<H3> Das ist deine Zwischenheadline </H3> 
 
 
 

Sapperlot, Das war jetzt die Struktur eines Blogs, aber vergiss den Leser nicht:

Das Wichtigste für den Blog ist aber nach wie vor, der Inhalt für den Leser. Nützt ja nix, wenn alle Keywords stimmen, aber der Content nicht.
Ich glaube nicht, dass du den Blog nochmal besuchst, wenn du nur von den Keywords geblendet wurdest?
 
Also frage dich: Was kannst du als Mehrwert in Blogs oder Videos rausgeben, wie könnne deine Leser diesen Content dann finden?
Mache eine Recherche, bevor du beginnst und schau nach, was deine Konkurrenz macht. Danach suchst du was DEINS sein könnte und gehst mit DEINEN Inhalten dazu regelmäßig raus.


7 geheime Blog-Tipps, die dir keiner sagt.

Hier das Pdf runterladen, mit den 7 Tipps, die dir keiner sagt, weil sie so gut funktionieren! PSSTT.
7 geheime Blog-Tipps die dir keiner sagt_Jyotima Flak

 

Zusammenfassung: Content ist King, auch im Marketing!

Das Wichtigste in deinem Blog ist der Mehrwert für deinen Leser. Überlege dir bereits im Vorraus einige nächste Blogartikel und arbeite die monatlich ab. Je besser vorbereitet, desto besser. Wenn ein Blog nur ein oder zweimal im Monat erscheint ist das auch ok. Hauptsache du hast wieder tollen Mehrwert geschaffen, den deine Superfans sehen werden. 
 
Leite nun von Social-Media oder von deinem Newsletter mit einem tollen Bild plus Headline zu deinem Blog, so machst du aus Followern, treue Fans!
 
 
Mehr SEO-Tipps ür deinen Blog findest du bei Amina von Added Value Media: https://added-value-media.com/seo-blog-marketing-7-tipps/

Gefällt es dir hier bei mir? Dann kannst du dir mein aktuelles Freebie holen und dein Onlinebusiness erfolgreich starten. 
Trag dich unten einfach ein und schnapp es dir!
 
Viel Freude damit! 
 
Deine Jyotima 




Abonniere den Sei ein Leuchtturm-Podcast:
Itunes: https://jyotimaflak.com/itunes
Spotify: https://jyotimaflak.com/spotify
Upspeak: https://jyotimaflak.com/upspeak

 

Baue eine magische Landingpage und mache deine Superfans zu Kunden! Textvorlage gratis runterladen: 💥

🌶️ Du bekommst die 20 Punkte als Textvorlage und Workbook, die ich für meine 5-stelligen Launches erfolgreich nutze.
🌶️ Zusätzlich bekommst du auch noch die Lighthouse-Inspiration, meinen Newsletter, mit 4-6 monatl. Mails zum Thema Onlinebusiness, Blog-Videos und hilfreichen Produkten, von denen du dich jederzeit abmelden kannst. Mehr zum Datenschutz hier.

Hurra! Ich schicke sie dir sofort.

Pin It on Pinterest