Jetzt ist die Zeit, dein Licht für die Menschen sichtbar werden zu lassen, die schon lange darauf warten. In diesem Beitrag erfährst du, wie du als Coach oder Therapeut aus der Masse der Konkurrenz hervortrittst und unverwechselbar und sichtbar wirst.

Es sind die 20 Sichtbarkeits-Tipps, die ich angewendet habe und die mir TV- und Bühnen-Auftritte, Beiträge bei Online-Konferenzen, über 4000 E-Mail-Adressen und über 8000 Follower verschafft haben, ohne mich zu verbiegen!
Probiere sie aus und kommentiere hier drunter!

1. Kenne dich. Wer bist du wirklich, was steckt alles in dir? Wenn du deine Kraft durch und durch kennst, kannst du Menschen ganz anders begleiten und leuchtest ihnen in jeder Lebenslage den Weg. Sei dir selbst über dich bewusst.

2. Kenne deine Lebensaufgabe. Wofür bist du da? Wenn du deine Lebensaufgabe kennst, hören alle Zweifel an deiner Richtigkeit in deinem Job auf. Deine Lebensaufgabe ist eine Blaupause, der du einfach nur noch auf deinem goldenen Lebensweg nachlaufen musst. Sie gibt dir den besten USP, die beste Nische, die beste Positionierung oder Marketing-Strategie. Du findest sie mit meiner Hilfe ganz einfach in meiner AKADEMIE.

3. Zeig dein Licht. Wenn du es nicht tust, wer soll es dann zeigen? Nur du hast diese Einzigartigkeit, diese einzigartigen Gabe(n) zur Verfügung. Deine Leute vermissen dich schon. Weißt du nicht, dass sie auf dich warten?

4. Kenne die Menschen, für die du da bist. Auch das kannst du in deiner Lebensaufgabe herausfinden. Wer sind die Leute, für die du etwas hast? Wie sehen die aus? Sind das Frauen oder Männer? Wie alt sind sie, was macht sie aus? Je mehr du von ihnen auf einem tiefen Level weißt, umso besser kannst du mit ihnen kommunizieren.

5. Hab keine Angst, etwas falsch zu machen. Jeder Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung. Raus aus dem Stillstand und der Starre. Zeig dich. Du kannst immer noch beim Gehen die Richtung anpassen. Aber beweg dich.



Jeder Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung.

 

6. Was will deine Freude? Wenn du rein aus Spaß handeln könntest ohne finanziellen Druck und ohne Gedanken im Hinterkopf, was alles passieren würde, was würdest du dann machen? Wo willst du aus reiner Freude und Spaß am Sein hin? Was gibt dir Freude und Energie?

7. Sei mehr als 7 x sichtbar. Ein Kunde kauft erst nach mindestens 7 Impressionen von dir. Das heißt erst nach 7 Anzeigen, Flyern, Aushängen, Videos, Posts, wird er überhaupt auf die Idee kommen, dich und dein Angebot anzuschauen. Gib nicht sofort auf, sondern mache eine Sache immer wieder. Bleib kontinuierlich dran. Denk dran, wie große Werbefirmen dich täglich mit Plakaten bombardieren. Mit einer Mini-Anzeige wird das bei dir vermutlich nichts, du musst dich trauen, häufiger auf dich aufmerksam zu machen. Ich habe mich auf Videos, Postkarten mit Sprüchen und Fotos und jährlich eine größere Aktion (Konferenzen oder Events) konzentriert. Die haben dich warscheinlich hierher geführt.

8. Sei bunt. Auch Farben haben ihren einzigartigen Sichtbarkeits-Code. Jede Farbe ihre Botschaft. Wie willst du sein? Laut, lebensfroh, souverän, heilsam, weiblich, empfindsam? Zeig diese Farbe auch in deiner Sichtbarkeit. Behalte sie für dieses Angebot oder für diese Phase bei. Präge dir einen Look.

9. Was für ein Problem löst du? Welches Problem kannst du mit deiner Gabe lösen? Kenne den Weg von A nach B. So brauchst du nichts mehr verkaufen, sondern nimmst deine Kunden und Klienten auf den Weg zur Lösung mit.

10. Dein goldenes Verkaufsgespräch. Wenn du genau kennst, wer du bist, was du kannst und wofür du da bist und was du für ein Problem löst, dann brauchst du nur noch entspannt mit deinen potentiellen Kunden telefonieren. Hier noch ein paar Tipps dazu:
Kenne die Situation in der sie stecken.
Formuliere ihre Gefühle: Du stehst jetzt bei A (dir geht es so…)
Du möchtest stattdessen nach B (wie ist es dort…).
Schaue ehrlich, ob du ihnen dorthin helfen kannst. Teile es mit, wenn es passt. Soll ich dir mein Angebot schicken? Auf ein „ja” warten.
Stehe für deinen Wert und deine Lösung ein, ohne deinen Preis dabei selbst zu drücken. Sind sie bereit dafür zu zahlen? Das ist dann nur noch ihre Entscheidung. Kläre ab, bis wann sie sich bei dir melden sollen oder sind sie es bereits heute oder morgen?

11. Kenne deinen Wert. Was ist die Behandlung, deine Tätigkeit wert? Was gibst du für andere Coaches oder Behandlungen aus, die du in Anspruch nimmst? Rechne dir außerdem aus, was du zum Leben brauchst und wieviele Sitzungen du dafür machen müsstest. Ansonsten erhöhe den Wert, bis es passt. Kleine Übung: Ich stelle mir immer visuell meine Kunden auf dem anderen Ende einer Waage vor. Ich reiche meinen Kurs, meine Session in die Mitte. Dann schaue ich welcher Wert sich gut anfühlt. Wenn wir beide dankbar sind, ist das der Wert, der für uns beide stimmt. Evtl. musst du dir neue Kunden suchen, wenn du dich veränderst. Es wird immer Kunden geben, die deinen Wert mit Kusshand wollen. Sei dir einfach nur über deine Gabe im Klaren.


Wofür bist du da? Wenn du deine Lebensaufgabe wirklich kennst, hören alle Zweifel auf.  




12. Erfolg kommt von innen. Dehne dich aus, erreiche von innen, aus deinem Herzen die Menschen, für die du etwas hast. Tanze mit ihnen. Rufe sie über dein Herz. Dann schaue, wie du sie erreichen kannst. Wo du sie findest.

13. Leuchte aus dir heraus. Mit Geldnot und Problemen wirst du nicht sehr anziehend. Kümmere dich erst um dich, dann um andere. Sorge erst für dich. Sei übervoll und fließe über vor Freude, voller Geschenke, voller Licht. Verschenke dich. Hab dabei eine ganz klare Führung, was du willst und wo du Menschen hinbegleiten kannst. Alles andere lass sein. Dann wirst du anziehend und die Menschen werden dich sehen.

14. Gehe machbare Schritte. Hab deine klare Vision vor Augen aber gehe kleine Schritte in der Umsetzung, so dass du immer gut genährt bist. Mit was kannst du erstmal jetzt sofort Kunden anziehen, um das Große aufzubauen? Was bringst du jetzt schon mit, wofür du nicht sofort eine tolle Webseite oder ein teures Equipment brauchst. Diese Denkweise bringt dir eine Fülle von Möglichkeiten ins Haus.

15. Spring über deinen Schatten. Niemand mag sich gerne selbst im Video oder Fernsehen sehen. Aber Video ist die beste Möglichkeit, Menschen auf authentische Art zu erreichen. Trau dich Videos oder Audios von dir zu machen oder beginne zu schreiben. Was liegt dir? Wie kannst du deine Geschichten teilen? Beginne deine Erlebnisse zu teilen z.B. aus deiner Praxis, von deinen Behandlungen, von Seminaren. Wer weiß, was daraus entsteht? Wenn es dir Spaß macht und es dir leicht fällt, mache weiter. Nach dem 7. Video, du weißt ja, findet womöglich jemand auch zu dir? Und das ist definitv günstigere Werbung als über Print-Medien, z.B.

16. Zeig dich. Womit willst du dich nun zeigen? Was sind die nächsten zwei Sachen, mit denen du nach draußen trittst? Bereite es vor. Und dann raus damit, bevor jemand anderes es tut. Sei schnell in der Umsetzung deiner Herzensimpulse. Sonst verkümmern sie in der Schublade und werden traurig. So viele Leute sagen mir immer: ‘vor paar Jahren hatte ich genau diese Idee’. Dann sag ich immer: ‘warum hast du es nicht gemacht?’

17. Sei einzigartig. Wiederhole nicht die gleichen Wörter, die du überall siehst. Schöpfe deine eigenen. Umspiele den Mainstream und höre auf zu kopieren. Auch so schaffst du dir eine Einzigartigkeit. Warum soll es schon wieder Coaching heißen oder Challenge? Gehe deinen eigenen Weg.

Sei ein Leuchtturm, kein Teelicht.

 

18. Was hält dich noch vor Erfolg und Fülle zurück? Schaue ständig danach, wo du noch die Handbremse angezogen hast und löse sie. Mach dich sichtbar. Lass Fülle in dein Leben in jedem Bereich: Ja, du darfst glücklich sein. Ja, du darfst erfolgreich sein. Ja, du darfst begehrt sein. Ja, du darfst Geld auch auf deinem Konto haben! Meditiere und löse die alten Zwänge und Glaubenssätze in dir auf. Du bist grenzenlos und ein ganz großes Licht, glaubst du mir das? Grenzenlos können auch dein Erfolg und deine Freude daran sein.

19. Bleib bei deinem Warum. Bleib bei deiner Lebensaufgabe. Deine Lebensaufgabe ist deine große Vision, dein Warum. Bleib bei ihr. Folge diesem klaren Bild. Sei dir selbstsicher und folge dieser inneren Führung. Auch in Zeiten der Schwäche, bleib bei diesem starken Bild.

20. Sei ein Leuchtturm, kein Teelicht. Wir brauchen mutige Visionäre, die ihrer eigenen Stimme vertrauen, die raus gehen und sich zeigen mit ihrer ganzen Power. Mach dich nicht klein. Hab keine Angst, du hast NICHTS zu verlieren!!!


Diesen Text kannst du dir hier als PDF downloaden: 20 Tipps, wie du als Coach oder Therapeut sichtbarer wirst.pdf

 

Weitere Sichtbarkeitstipps gibt es in der Sichtbarkeitswoche,
jetzt für dich nach Hause:
www.jyotimaflak.com/woche

Authentische Sichtbarkeit für Coaches und Therapeuten!
Wenn du wirklich bereit bist, aus der Masse der Coaches und Therapeuten hervorzutreten, dann hol dir jetzt das Paket! Es ist so wichtig, dass du endlich deinen Platz einnimmst und dein Strahlen in die Welt sendest. Los geht es!


Wann wirst du zum Leuchtturm?
Deine JyotiMa


Haben dir diese Tipps ein Licht angeknipst? Dann kommentiere hier drunter:

Sichtbarkeit und Erfolg beginnen bei dir!

Trete unverwechselbar aus der Masse an Konkurrenz hervor – Hol dir die LIGHTHOUSE Inspiration JETZT:

Du erhältst wertvolle Videos und Informationen per E-Mail, von denen du dich jederzeit abmelden kannst. Ich gebe deine Daten nicht an Dritte weiter. Mehr unter Datenschutz.

Hurra! Ich schicke sie dir sofort.

Pin It on Pinterest